Hellbrunn – Wasserspiele

Kommentare 3
Sightseeing

Das Schloss Hellbrunn befindet sich in der Nähe von Salzburg. Neben dem eigentlichen Schloss, welches 1615 im italienischen Stil erbaut worden ist und als Sommerresidenz vom Fürsterzbischof Markus Sittikus gedient hat, bietet sich noch der Besuch des Parks und der Wasserspiele an. Der Eintritt zu den Wasserspielen beinhaltet auch den Besuch des Schlosses.Die Führung, welche etwa 40 Minuten dauert, wird auch in mehreren Sprachen angeboten, so sollte für jeden etwas dabei sein. Anzumerken ist, dass die Wasserspiele von April bis Oktober geöffnet haben.

Angst vor Wasser sollte der Besucher natürlich auch nicht haben ;).

Da es heute angenehm warm war, war der Besuch der Wasserspiele überaus passend. Anbei findet ihr ein paar Bilder:

Weitere Bilder u.a. auch aus dem Schlosspark findet ihr hier.

 

3 Kommentare

  1. Angst vor Wasser eher nicht, höchstens Angst um die Kamera. Das erinnert mich an meinen ehem. Chef, dessen Sohn seine 14 Tage alte 20D im Urlaub in einem Brunnen versenkt hat. Die Woche danach war keine gute, um nach einer Gehaltserhöhung zu fragen….

    • Oh ja die Stimmung die im Büro geherrscht haben dürfte kann ich mir sehr gut vorstellen 😉

      Btw. die Wasserspiele sind aber definitiv einen Besuch wert ..

  2. Pingback: Das Mechanische Theater – 111 Orte in Salzburg die man gesehen haben muss | weykenat.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.