Fotografie auf Usedom – Teil 2

Kommentare 4
Fotos

Nachdem wir am Nachmittag ein paar Langzeitbelichtungen aufgenommen hatten, galt es nun sich den Sternenhimmel einmal genauer anzuschauen. Auch diese Bilder sind an der Ostsee am Strand von Kölpinsee entstanden. Zum Einsatz kam das Weitwinkel Objektiv: Canon EF-S 10-18mm.

Auf dem Bilder sieht man auch sehr schön das Leuchten des Leuchtturms auf der Greifswalder Oie. Wir mussten uns etwas gedulden, bis der Mond fast verschwunden war. Allerdings sieht man auf den Bilder immer noch das Leuchten des Mondes bzw. die Lichtverschmutzung der Kölpinseeer Strandpromenade.

4 Kommentare

    • Hi Christian,

      die Blende war bei jedem Bild: 4,5 und die Belichtungszeit variierte von: 30 – max. 181 Sekunden

      Das Bild mit dem Blick auf die Strandpromenade habe ich mit 30 Sekunden belichtet, damit ich die Bewegung der Sterne nicht drauf habe.

  1. @Christian, bei 10mm (bzw. 16mm an VF) solltes Du nicht mehr als 25, max. 30 Sekunden belichten, sonst bekommst Du Stricke statt Sterne. Blende immer so weit auf wie möglich, damit ISO nicht so hoch muss. ISO zwischen 1000 und 8000 brauchst aber bei Blende >=4.

    Ich finde es sehr spannend, wie stark das Rot von der kleinen Kamera LED auf dem Sand zu sehen ist. Heftig.

  2. Pingback: Fotografie auf Usedom – Teil 3 › weykenat.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.