Urlaubsbilder drucken …

Kommentare 3
Fotos

Urlaubsbilder sind immer wieder mal eine gute Möglichkeit, in Erinnerungen zu schwelgen. Leider besteht seit der Ära der digitalen Fotosammlung die Gefahr, dass die Bilder auf der Datenhalde verschwinden. Die Bilder werden – im Idealfall gesichtet und ggf. bearbeitet – oft noch einmal angeschaut und dann auf der Festplatte abgelegt und fertig. Natürlich können einige Urlaubsbilder dann auf ein Tablet oder einen USB Stick kopiert werden, um dann direkt von dort aus oder auf dem Fernseher während eines Fotoabends präsentiert zu werden.

So wäre bzw. ist der übliche digitale Weg, mit den Bildern umzugehen, aber viel schöner sind doch eigentlich gedruckte Bilder.

Ich muss gestehen, bis vor kurzem ließ ich mir auch keine bzw. sehr selten Bilder drucken. Dann aber entschied ich mich, einen Fotografie Workshop zu besuchen, und dort sollten Bilder mitgebracht werden, gerne auch ausgedruckt. Dies war dann das erste Mal, dass ich mich bewusst mit dem Thema Bilder ausdrucken beschäftigt habe.

Seitdem lasse ich mir schöne Bilder immer mal wieder drucken. Eine gute Möglichkeit, Bilder schnell und komfortabel drucken zu lassen, ist der Cewe-Fotoservice. Einfach und schnell geht der Bilder Upload von statten und bald hält man die Erlebnisse als Fotos in der Hand. Sogar eine App bietet der Cewe Fotoservice an. Somit kann man auch sehr schnell und bequem seine Fotos, die mit dem Smartphone gemacht wurden, in den Druck geben.

Sicherlich muss man nicht mehr alle Bilder eines Urlaubes drucken, allerdings hat es doch eine ganz andere Bedeutung, besonders schöne Bilder zu drucken und diese auch mal weiterreichen oder eingeklebt (evtl. sogar mit persönlichen Notizen) mal zeigen zu können. Denn meiner Meinung nach geben gedruckte Bilder dem Urlaub und den Urlaubserlebnissen eine zusätzliche Wertigkeit.

Viel schöner ist es daher, Freunden neben den digitalen Bildern auch die gedruckten Bilder zu zeigen.

Denn, das ist mir erst durch die Auswahl einiger schöner Bilder bewusster geworden, man zeigt viel schneller mal eine übermäßige Ansammlung (=Bilderflut) von Fotos, doch viel effektiver ist doch die Auseinandersetzung mit den besten Erlebnissen/Ergebnissen, so dass auch die Freunde/Familie/Verwandtschaft diese Bilder auch wirklich sehr gerne ansehen mag.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Cewe, der Inhalt gibt aber meine eigene Meinung wieder.

 

 

3 Kommentare

  1. Sind das denn wirklich gedruckte Bilder oder ausbelichtet? Wenn gedruckt, würde mich die Haltbarkeit sehr interessieren.

    • Hallo Basti, es sind gedruckte Bilder. Hinsichtlich der Haltbarkeit, werde ich dich gerne auf dem Laufenden halten.

  2. Persönlich ziehe ich ja belichtete Bilder (also „echte“ Papierfotos auf Fotopapier) den gedruckten Varianten vor. Hintergedanke ist der gleiche, den Basti ansprach: die Frage der Haltbarkeit. Vielleicht haben es die Toner- und/oder Tintenhersteller mittlerweile mit der Lichtfestigkeit hinbekommen, aber da fehlen noch die Langzeittests.
    Aber immerhin ist der Tipp, es bei den Profis ausdrucken oder belichten zu lassen, gut. Selbstausdruck bringt meist doch eher Frust als Freude. Wobei es noch andere Anbieter gibt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.