Wie ich Beiträge schreibe…

Schreibe einen Kommentar
Wordpress

Alles kein Problem, geht doch einfach … Beitrag erstellen und fertig ist es.
Ganz so einfach ist es leider nicht, Beiträge erfordern eine Planung und auch Vorbereitung.
Im Vorfeld sollte man sich folgende wesentliche Dinge überlegen:
– Was möchte ich mitteilen ?
– Wer ist die Zielgruppe des Beitrages?

Eigentlich zwei elementare Dinge, oder?
In der Praxis sehen die beiden Punkte bei mir wie folgt aus:

Am Anfang steht immer eine Idee, diese Idee notiere ich mir meist in mein Notizbuch. Je nach Thema notiere ich mir dazu noch ein paar Gedanken. Entweder ich setze die Idee sofort um und fange an, einen Beitrag zu schreiben (eher selten).
Oder die Idee bleibt erst einmal im Notizbuch liegen und wird irgendwann wieder aufgegriffen. Zu den Ideen mache ich mir in der Zwischenzeit Gedanken über den Inhalt und den Umfang des Beitrages. Diese zweite Variante ist bei mir häufiger der Fall.

Kurzbeiträge über einzelnen Fotos schreibe ich direkt im WordPress. Wenn die Beiträge umfangreicher werden, verwende ich in der Regel die App Writer: iA Writer – Information Architects Inc.
Ich habe lange gesucht, um ein Programm zu finden, welches eine möglichst minimale Oberfläche bietet und mich beim Schreiben der Beiträge nicht ablenkt.
Ich verwende die Writer App sehr gerne im Vollbildmodus, um auch meinen Schreibtisch komplett auszublenden oder bei neuen Emails nicht sofort abgelenkt zu werden.
Ein nettes Feature ist die Möglichkeit, Beiträge mittels Markdown zu formatieren, das habe ich allerdings noch nicht im WordPress umgesetzt.
Ein Feature, welches ich sehr gerne nutze, ist die Synchronisation über die iCloud. So ist es mir möglich, Beiträge auf dem Laptop zu beginnen und diese dann später auf dem Ipad fertigzustellen (geht natürlich auch andersrum).
Meine letzten Beiträge habe ich alle mit Writer geschrieben und war sehr zufrieden damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.