Hiddensee im September

Schreibe einen Kommentar
Urlaub

Es ist September und der Wetterbericht sagt ein paar schöne Herbsttage voraus. Dieses schöne Wetter kombiniert mit totaler Entspannung ergibt die Insel Hiddensee.

Am besten ist Hiddensee von Rügen aus zu erreichen; hier bietet sich die Fähre ab Schaprode an (mehr Möglichkeiten sind bitte dem Fahrplan der Hiddensee Reederei zu entnehmen klick).
Es besteht sowohl die Möglichkeit mit der regulären Fähre der Hiddenseeer Reederei als auch mit Charterbooten zur Insel zu kommen. Bitte aber genau durchrechnen, was die Fahrt dann aber kostet, denn oft gilt: schneller = teurer (zumindest meistens).
Nach etwa anderthalb Stunden erreicht man dann den Hafen von Kloster. Dort besteht die Möglichkeit, einen Handwagen für den Transport des Gepäcks zu verwenden. Denn die Insel Hiddensee ist autofrei. Idealerweise ist der Handwagen der jeweiligen Unterkunft zu nutzen ;).

Hier ein paar Impressionen von der Insel:

Der Ort Kloster liegt am Nordende der Insel. Von Kloster lassen sich sehr schöne Spaziergänge unternehmen, z.B.: zum Leuchtturm, Richtung Vitte, am Strand entlang – die Entfernungen betragen 1-3 km. Die Insel selber ist nur ca. 17 km lang.

Wir hatten das Glück, in unserem Urlaub sowohl schönes sonniges Herbstwetter als auch Regenwetter zu haben. Diese beiden sehr unterschiedlichen Witterungen zeigen die Insel jeweils in einem ganz eigenen – für sich charmanten – Licht.

Hiddensee ist der Ort, an dem Hühnergötter (schwarz-weiße Feuersteine, die vom Meer durchspült wurden, und ein Loch durch den ganzen Stein aufweisen — sehr schwer zu finden, aber leicht in Geschäften zu kaufen) zu finden sind. Genauere Infos zu Bedeutung und Ursprung unter Wikipedia.

Hiddensee ist auch eine Insel der Künstler und Handwerkskunst: Bernstein-Produkte, Hühnergötter, Töpferware, Holzkunstwerke etc. Für Handwerksbegeisterte also eine wunderbare Insel zum Schlendern, Schauen und Kaufen.

Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist auf Hiddensee perfekt aufgehoben. Allerdings ist das gastronomische Angebot hinsichtlich Qualität ausbaufähig. Das Internet hilft aber sehr gut bei der Suche eines passenden Restaurants.

Tipp des Tages:
Chaipur grün im Wieseneck – einer der besten Chai-Tee-Getränke, die wir jemals getrunken haben.

Fazit:

Hiddensee ist ideal für eine Auszeit, besonders zu empfehlen ist hier die Nachsaison ab September. Denn dann ist die Haupturlaubszeit vorbei und es ist wesentlich ruhiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.