erste Schritte mit Linux auf dem Mac

Schreibe einen Kommentar
Mac

Aktuell findet bei mir ein Mac Mini Baujahr 2009 Verwendung. Hauptsächlich nutze ich ihn als Medienserver, Plex – Software ist hier die Software der Wahl und funktioniert ohne Probleme. Mein Fazit zum Plexserver hatte ich hier ja schon einmal zusammengefasst.

Aktuell ist es so, dass ich auf dem Mac Mini Snow Leopard einsetze und dieser mittlerweile von Apple nicht mehr mit Updates versorgt wird. Ich bin jedoch bestrebt die Software aktuell zu halten, somit ist die Idee entstanden, eine Linux Distribution auf dem Mac zu installieren.

Ein Mac ist leider bzw. zum Glück kein PC, aus diesem Grund sind bei einer Installation auf dem Mac einige Dinge zu beachten:
1. Es ist notwendig einen eigenen Bootloader zu installieren
2. Linux muss in einem passenden Format vorhanden sein

Als Bootloader habe ich mich für Refit entschieden. Anhand der Installationsanleitung ist es problemlos möglich, den Bootloader zu installieren. Nun hat man beim Starten des Macs die Möglichkeit auf verschiedene Bootmedien zurück zugreifen. Festplatte, USB Sticks, CDs…. alles kein Problem.

Nachdem nun der Bootloader installiert ist, gilt es ein passendes Bootmedium zu erstellen. Meine Idee war es von einem USB Stick zu starten. Dazu erstellte ich einen startfähigen USB Stick,  um diesen als Startmedium zu verwenden. Beim Neustart des Macs wurde allerdings der Bootvorgang vom USB Stick mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Ich testete verschiedenste Linux Distributionen, bei jeder gab es die gleiche Fehlermeldung.

„Versuch macht schlau“ dachte ich mir und so probierte ich die Variante mit einer bootfähigen CD aus. Meine Idee war es, einfach die ISO Datei auf CD brennen und dies dann als Startmedium verwenden. Dies klappte natürlich nicht ;).

Ist aber alles einfacher als gedacht:
1. CD/DVD einlegen
2. Festplattendienstprogramm starten
3. CD/DVD auswählen und auf Brennen klicken
4. gewünschte ISO Datei auswählen
5. Brennvorgang startet und erstellt eine startfähige CD

Fertig ist die bootfähige CD

Nun kann einfach von der CD gebootet und das Installationsprogramm gestartet werden.

Welches Linux ich ausgewählt habe und wie das Setup des Mac Mini war, schreibe ich in einem späteren Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.