Rubitrack

Kommentare 2
Mac

In der letzten Zeit habe ich meine Sportaktivitäten wie z.B.: Laufen, Rad fahren und Wandern mittels der Iphone App Runtastic dokumentiert und ausgewertet. Diese Art und Weise ist zwar ok, allerdings ist es damit nicht möglich, den Puls in Verbindung mit der aktuellen Strecke zu betrachten. Dies hängt damit zusammen, dass der Puls manuell in den einzelnen Aktivitäten nachgetragen werden muss.
Auch war ich nicht so glücklich, mein Iphone wegen der Lauf App immer mitnehmen zu müssen. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass die Daten der einzelnen Aktivitäten auf einem Server liegen an den ich nicht direkt heran komme.

Aus diesem Grund habe ich mich mal auf die Suche nach eine Lösung begeben, welche weniger aufwändig ist. Da ich im Besitz eines MacBooks bin, schränkt dies die Auswahl an geeigneten Lösungen schon etwas ein ;).

Nach einigem Suchen bin ich dann auf das Programm Rubitrack gestoßen.
Rubitrack bietet die Analyse von diversen Sportaktivitäten und erfasst verschiedene Daten des jeweiligen „Athleten“.
Dieses Programm ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, allerdings müssen die Sportdaten trotzdem noch in Rubitracks hinein kommen. Hier bietet sich zum Einen die kostenlose App Rubitrack für das Iphone an, diese bietet das Aufzeichnen von Aktivitäten, dafür aber keine Aufzeichnung von Pulsdaten, zum Anderen ist die Verwendung einer Pulsuhr möglich.

Da sich mir die Variante mit einer Pulsuhr als die reizvollere Variante darstellte, habe ich mich auf die Suche nach einer passenden Pulsuhr gemacht. Auf der Internetseite von Rubitracks sind die Modelle aufgeführt, welche mit dem Programm kompatibel sind. Nachdem ich ein paar Modelle untereinander verglichen habe, habe ich mich für das Modell Forerunner 305 von Garmin entschieden.
Dieses Modell zeichnet sich durch eine super Integration in Rubitrack aus. Ein negativer Punkt muss aber erwähnt werden, die Uhr benötigt eine gefühlte Ewigkeit, um ein GPS Signal zu erhalten. Deswegen lege ich die Uhr rechtzeitig ans Fenster, damit die Wartezeit nicht zu lange wird.

Mit Hilfe dieser beide Dinge ist es mir nun möglich, meine sportlichen Aktivitäten genau aufzuzeichnen und meine (hoffentlich) positive Entwicklung zu beobachten ;).

Damit ihr eine Vorstellung von der Oberfläche habt, habe ich folgenden Screenshot gemacht:

rubitrackWie ihr seht, bietet die Oberfläche alle wesentlichen Details. Was meiner Meinung nach wirklich super ist, ist die Möglichkeit, die einzelnen Aktivitäten zu clustern. Eine Clusterung nach Entfernung, Orten, Aktivitäten, Dauer, etc. ist möglich. So bietet sich einem ein sehr guter Überblick über die einzelnen Aktivitäten. Was ich bisher noch nicht erwähnt habe ist das, dass das Programm 30€ kostet. Ich denke aber, dass dieser Preis gerechtfertigt ist.

2 Kommentare

  1. Pingback: Rubitrack GPS Daten in Google Maps anzeigen | weykenat.net

  2. Pingback: Rubitracks Fazit › weykenat.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.